Thule Fahrradträger Test 2018 ᐅ Besten im Vergleich (Testsieger)

Thule Fahrradträger Test - Testsieger Logo

Der schwedische Hersteller für Fahrradträger Thule mit Hauptsitz in Malmö beschäftigt weltweit mehr als 2.200 Mitarbeiter. Das global aktive Unternehmen ist darum bemüht Fahrradträger für die Anhängerkupplung in der ganzen Welt an den Mann zu bringen und so weiter zu wachsen. Preislich bewegen sich die Produkte aus dem Hause Thule auf einem vergleichbaren Leven wie die Produkte des Luxusherstellers Uebler.

Modell

Unsere Empfehlung

Thule Easyfold XT 2 - Testsieger - Thule Fahrradträger Test
Thule Easyfold XT 2

Thule VeloSpace 917 - Thule Fahrradträger Test
Thule VeloSpace
Thule VeloCompact 926 - Thule Fahrradträger Test
Thule VeloCompact 926
Anzahl der Fahrräder 2 2 3 (+1)
Max. Zuladung 60kg 60kg 60kg
Eigengewicht 18,5kg 18,5kg 19,2kg
Geeignet für Rahmengrößen 22-80mm 22-80mm 22-80mm
Inklusive Fahrrad- und Träger-Diebstahlsicherung Fahrrad- und Träger-Diebstahlsicherung Fahrrad- und Träger-Diebstahlsicherung
E-Bike Ja Ja max. 2
Testbericht

Amazon


Doch international findet man auch Produkte von Thule, welche fast jeder Preiskategorie zuzuordnen sind. Es ist somit, je nach Wohnort, ohne Probleme möglich Produkte von Thule in jeder Preiskategorie zu erwerben. Auf der Website des Herstellers sind hingegen nur die hochpreisigen Modelle zu finden, um diese bekannt machen zu können.

Im Vergleich zu anderen Herstellern wurde in unserem großen Fahrradträger AHK Test deutlich, dass die Preise nicht immer gerechtfertigt sind, da auch inländische Produzenten mit günstigeren Preisen durchaus mithalten können.

An Funktionalität sind die Modelle von Thule hingegen kaum zu überbieten, sodass der Hersteller versucht durch Innovationen die hohen Preise zu rechtfertigen. Fairerweise muss hier jedoch festgehalten werden, dass in Schweden die Preise ohnehin höher liegen, da dort wesentlich mehr Geld zur Verfügung steht für solch ein Konsumgut wie einen Fahrradträger.

Zu den besten Produkten im Test zählte ohne Zweifel die Serie "EasyFold", gegen die günstigere Modelle wie die von Eufab oder Atera teilweise keine Chance hatten.

Was zeichnet die Fahrradträger von Thule aus?

Bereits seit mehr als 75 Jahren ist das Unternehmen in der Branche aktiv. Kein Wunder, dass Erfahrung und Zuverlässigkeit der Produkte von Thule deren größten Markenzeichen sind. Das Ziel des Herstellers für Fahrradträger ist Lösungen für Transport oder Outdoor-Probleme zu schaffen ohne die Umwelt zusätzlichen Belastungen auszusetzen.

Dabei folgt Thule einer klaren Philosophie: Die Sicherheit der Ausrüstung an oberster Stelle stehen sollte.

Thule verspricht zudem, dass egal welches Outdoorhobby betrieben werden möchte, dieses durch die hochwertigen Transportsysteme an jedem Ort betrieben werden können. In einem eigenen Thule Test Center wird zudem darauf geachtet, dass alle Fahrradträger, im Vergleich zur Konkurrenz, hartnäckigen Tests unterzogen werden, bevor sie auf den Markt kommen.

Die Erfahrung zeigt, dass durch diesen Prozess eine hohe Anzahl an Reklamationen ausbleibt, da Schwachstellen bereits vor dem freien Verkauf am Markt ausgemerzt werden können. Gerade hierbei hebt man sich von günstigeren Konkurrenten ab.

Speziell für die Anhängerkupplung wurde die Serie "EasyFold" entwickelt, welche keine Wünschen offen lässt. Sowohl Sicherheit als auch Komfort und Funktionalität sind hierbei perfekt aufeinander abgestimmt.

Vor- und Nachteile von Produkten aus dem Hause Thule

Die Vorteile wurden zum Großteil bereits genannt und sollen hier nur noch mal stichpunktartig zur schnellen Übersicht aufgelistet werden. Die Erläuterung der Nachteile folgt.

  • hohe Sicherheit
  • perfekt entwickelter Komfort
  • Funktionalität in einem außergewöhnlichen Maße
  • Umweltschonende Herstellung der Fahrradträger
  • Produkte, welche zu einem gesunden und aktiven Lebensstil beitragen

Doch auch Nachteile gibt es, welche nicht unerwähnt bleiben sollten. Besonders der Preis stößt bei vielen potenziellen Kunden auf Unverständnis. Zwar bekommt man beim Kauf eines Fahrradträgers für die Anhängerkupplung ein absolutes Spitzenprodukt im internationalen Vergleich, dennoch gibt es einige Modelle auf dem Markt, welche da mithalten können und weitaus weniger kosten.

Auch das Design genießt bei Thule nicht immer die höchste Priorität. Die Produkte kommen eher robust und rustikal daher, während einige andere Hersteller versuchen gerade über das Aussehen ihre Kunden für sich zu gewinnen. Gut möglich, dass ein größeres Verständnis für die Preise herrschen würde, wenn gerade am Design weiter nachgebessert werden würde.

Nichts desto trotz bleibt es dabei, dass Thule mit seinen Produkten bis an die Spitze geschafft hat und sich mit Uebler einen harten Kampf um die gut verdienende Käuferschicht liefert.

Testsieger Thule Easyfold XT 2: beste Qualität und Komfort

Unser Testsieger ist der Thule EasyFold XT 2. Gekauft und empfohlen wurde der Fahrradträger auch auf Amazon schon mehrfach und auch in unseren Test hat das Produkt sehr gut abgeschlossen. Denn das Produkt bietet nicht nur eine umfassend gute Verarbeitung, sondern auch eine sehr gute Montagemöglichkeit. Die Montage war im Vergleich sehr leicht vorzunehmen, dank Befestigungsmechanismen. Aufgenommen werden können unterschiedlich große Räder. Nutzer und Tester beschrieben den Fahrradträger für die Anhängerkupplung als komfortabel, sicher und robust.

Der Allrounder unter den Fahrradträgern: Thule Velospace 917

Im Fahrradträger Test hat der Thule VeloSpace 917 gezeigt, dass er sehr einfach und kompakt ist. Da er nur Platz für 2 Fahrräder bietet, lässt er sich optimal für Pärchen oder 2 Personen nutzen. Wer allerdings gerne sein E-Bike und das Rennrad mitnimmt, der kann beide Plätze voll ausnutzen. Das gleiche gilt natürlich auch mit einem Mountainbike. Von der Belastung hält der Thule VeloSpace 917 allen Belastungen stand. Durch seinen einfachen Abklappmechanismus, lässt er sich mit wenig Kraft umklappen. Im Gesamttest zählt er zu den besten Fahrradträgern und ist eine klare Empfehlung.


Optimal für Familien: Der Thule VeloCompact 926 

Im Testergebnis hat der Thule VeloCompact 926 gezeigt, dass mehr in ihm steckt, als man auf den ersten Blick vermuten kann. Durch seine Größe, Form und Nutzlast ist er optimal für Familien ausgestattet. Standardmäßig ist der Fahrradträger mit 3 Halterungen ausgestattet. Sollte das allerdings nicht ausreichen, kann mit einer Adaptierung ein 4.Fahrrad befestigt werden. Einem Familienausflug steht hier nichts mehr im Wege. Daneben bietet der VeloCompact die Möglichkeit auch E-Bikes trotz des hohen Gewichtes zu transportieren. Mit diesen Einsatzmöglichkeiten kann es sich schnell an alle neuen Gegebenheiten anpassen und das zu einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis.


Auf was sollte beim Kauf eines Fahrradträgers geachtet werden?

An oberster Stelle steht zunächst die Sicherheit. Wie auch bei allen anderen Herstellern in unserem Test geht auch Thule hierbei keine Kompromisse ein und sorgt dafür, dass beim Transport vom Rad eigentlich nichts schief gehen kann. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass mit einem solch teuren Träger auf alle Fälle der Transport verschiedener Räder möglich sein sollte.

Thule Fahrradträger Test AHKHeißt im Klartext, dass sowohl Mountainbike, Rennrad oder Trekkingbike kompatibel sein sollten. Da auch das E-Bike immer mehr im Trend liegt sollte auch hier eine Möglichkeit zum Transport bestehen. Gerade bei älteren Produkten sollte hierauf geachtet werden, da diese oftmals zu diesem Zweck nachgerüstet werden müssen.

Wichtig ist zudem die Traglast eines Trägers für die Anhängerkupplung. Je nachdem wie viele Räder mit in den Urlaub genommen werden sollen ist es wichtig einen entsprechenden Träger zu erwerben.

Ansonsten kann es passieren, dass der Träger einer zu hohen Belastung nicht Stand hält. Die Folgen im Straßenverkehr wären hierbei natürlich verheerend. Gerade bei leichten Rennrädern können oftmals mehr Zweiräder transportiert als bei schwereren Produkten wie einem Mountainbike.

Vor dem Kauf sollten also die Räder, welche transportiert werden sollen, nochmal auf die Waage, um die richtige Entscheidung beim Kauf treffen zu können.

Fazit vom Thule Fahrradträger Test: Für wen sind sie geeignet?

Jeder echte Outdoorfan weiß, dass eine gute Ausrüstung einiges an Geld kostet. So ist es auch bei den Fahrradträgern für die Anhängerkupplung von Thule. Jedoch muss man sagen, dass gerade diese Kundenschicht, welche gerne die Freizeit draußen verbringt auch bereits ist einen solch hohen Betrag zu investieren. Daher richten sich die Produkte von Thule besonders an Vielfahrer und jene, welche auch im Urlaub gerne weiter trainieren möchten.

Die zweite Zielgruppe sind schlicht und ergreifend die Spitzenverdiener, welche das Rad gerne mit in den Urlaub nehmen. Gerade in unserem Test wurde deutlich, dass die Unterschiede zwischen diversen Produkten geringer ausfallen, desto teurer sie werden. Man bezahlt also auch bei Thule gerne die Marke und den guten Ruf mit - natürlich erhält man aber auch ein Topprodukt.

Es bleibt festzuhalten, dass Thule Fahrradträger weniger für Gelegenheitsradfahrer geeignet sind. Für Spitzensportler oder Outdoorfans könnten die rustikalen Produkte jedoch genau das Richtige sein.