Umweltbewusst mit dem Faltrad zur Arbeit

Die kleinen Flitzer werden unter den Berufspendlern immer beliebter. Die Rede ist von sogenannten Klapp- und Falträdern.

Was ist ein Faltrad und wo ist der Unterschied zu einem Klapprad?

Ein Faltrad ist ein modernes Fahrrad, welches mit Hilfe von Schnellspannern und Scharnieren in kürzester Zeit zusammengefaltet werden kann. Da diese Räder meistens auch sehr leicht sind, eignen sie sich ideal für die Mitnahme in Bus, Bahn oder im Kofferraum eines Autos.

Klappräder hingegen, waren in den 60er und 70er Jahren im Trend. Im Gegensatz zu den modernen Falträdern waren diese Räder schwer und hatten meist nur ein Scharnier zum Zusammenklappen. Auch wenn es mittlerweile die modernen, leichten Falträder gibt, sieht man vereinzelt noch die alten Klappfahrräder auf den Straßen.

Für wen sind Falträder geeignet?

Es gibt zwei Zielgruppen, für die ein Faltrad das ideale Fortbewegungsmittel ist – Berufspendler und Urlauber!

1. Berufspendler

Wer umweltbewusst eine längere Strecke zur Arbeit überbrücken möchte, der nimmt hierfür die Bahn. Leider hat nicht jeder einen Bahnhof in Wohnungs- und Büronähe. Um diese Entfernung zwischen Wohnungstür und Bahnhof oder Bahnhof und Büro zu überbrücken, eignet sich ideal ein Faltrad. Innerhalb von einer Minute zusammengefaltet, kann es so ohne Probleme mit in die Bahn genommen werden.

2. Urlauber

Falträder sind aber nicht nur für Berufspendler das ideale Fortbewegungsmittel. Auch für Reisende die in ihrem Urlaubsort auf Langeweile verzichten und mobil sein wollen, bietet sich ein Faltrad an. Zwei zusammengefaltete Falträder passen ohne Probleme in den Kofferraum. Wer mit Kindern unterwegs ist und mehr Gepäck hat, der sollte aber über einen Fahrradträger auf der Anhängerkupplung nachdenken.

Welche Eigenschaften hat ein gutes Faltrad

Faltrad ist nicht gleich Faltrad. Wenn du dir ein neues Faltrad kaufen möchtest, dann solltest du auf einige Dinge achten. Die wichtigsten Eigenschaften eines Faltrades sind ein geringes Gewicht und ein kleines Faltmaß. Umso geringer das Gewicht und umso kleiner das Faltmaß ist, umso besser macht sich der Transport im zusammengeklappten Zustand. Die besten Falträder haben aktuell ein Gewicht von 9 Kg bis 13 KG und ein Faltmaß von ca. 85 cm x 65 cm x 30 cm.

Ein Beispiel für ein gutes Faltrad zeige ich dir im letzten Teil dieses Artikels.

Vorher kommen wir noch zu weiteren Eigenschaften, die ein gutes Faltrad besitzen sollte. Als erstes wäre da die Verarbeitung. Die Scharniere, Schnellspanner und Bremsen sollten hochwertig und gut verarbeitet sein. So vermeidest du ärgerliche Reparaturen, bleibst lange mobil und hast lange Zeit Spaß mit deinem Faltrad.

Die letzte wichtige Eigenschaft eines Faltrads, ist die Verkehrssicherheit. Dein neues Faltrad sollte verkehrssicher gem. der STVZO sein. Hierzu benötigt es eine helltönende Glocke, auch als Klingel bekannt, eine Bremse, Beleuchtung vorne und hinten und diverse Reflektoren. Des weiteren sind rutschfeste Pedalen und ein Kettenschutz empfehlenswert.

Zusammenfassung: Hier nochmal die vier Eigenschaften, die aus einem Faltrad ein gutes Faltrad machen:

  • geringes Gewicht (9 – 13 Kg)
  • kleines Faltmaß (ca. 85 cm x 65 cm x 30 cm)
  • hochwertige Verarbeitung
  • Verkehrssicherheit (gem. StVZO)

Das Mini Folding Bike von BMW

Wie bereits angekündigt, möchte ich dir im letzten Teil dieses Artikels ein besonderes Faltrad vorstellen – das Mini Folding Bike von BMW. Ja, du hast richtig gelesen. Es gibt ein Faltrad von BMW (Bayerischen Motoren Werke). Das BMW Mini Folding Bike ist ein 20 Zoll Faltrad mit acht Gängen. Es wiegt leichte 11 Kilogramm und hat ein handliches Faltmaß von 85 cm x 65 cm x 30 cm.

Ausgestattet ist es mit einem Aluminium-Rahmen, Reflektoren, einer Klingel und jeweils vorn und hinten eine sogenannte V-Brake. Das Gesamte Faltrad kommt in einem schicken BMW Design daher. Wenn du wissen möchtest, ob das Faltrad hält was der Name verspricht, dann guck dir diesen Mini Folding Bike Testbericht an.

Fazit Klapp- und Falträdern

Die kleinen Flitzer eignen sich ideal für Berufspendler die ein paar Kilometer zum Bahnhof oder vom Bahnhof zum Büro überbrücken müssen. Innerhalb einer Minute ist das Rad zusammengefaltet und kann somit in die Bahn genommen werden.

Auch Reisende können von einem Faltrad profitieren. Zusammengefaltet passt es in jeden Kofferraum und so macht es dich an deinem Urlaubsort mobil. Allerdings sollte hier überlegt werden, ob ein Fahrradträger für die Anhängerkupplung nicht sinnvoller ist, um den Kofferraum für Gepäck zu nutzen.

Bei einem Faltrad Kauf sollten die Preise verglichen werden und auf ein geringes Gewicht, kleines Faltmaß und eine hochwertige Verarbeitung geachtet werden. Im Optimalfall ist das Faltrad auch noch Verkehrssicher gem. der STVZO.

Leave a Reply