Atera Fahrradträger Test 2018: Besten im Vergleich (Testsieger)

Atera Fahrradträger Test - Testsieger Logo

Das Unternehmen Atera gehört zu den großen 4 in der Branche, wenn es um den Vertrieb von Fahrradträgern für die Anhängerkupplung geht. Zusammen mit Eufab, Thule und Uebler zählt das Unternehmen zu den Marktführern in Deutschland. Doch was macht Atera eigentlich so erfolgreich und warum gelingt es dem Betrieb sich im Markt über einen so langen Zeitraum zu behaupten?

Modell

Unsere Empfehlung

Atera Strada Sport M3 Testsieger - Fahrradträger Test
Atera Strada Sport M3

Atera Strada Sport M2 - Atera Fahrradträger Test
Atera Strada Sport M2
Atera Strada E-Bike M - Thule Fahrradträger Test
Atera Strada E-Bike M
Anzahl der Fahrräder 3 (+1) 2 (+1) 2 (+1)
Max. Zuladung 60kg 60kg 60kg
Eigengewicht 16,5kg 13,5kg 14,9kg
Geeignet für Rahmengrößen 25-80mm 25-80mm 25-80 mm
Inklusive Fahrrad- und Träger-Diebstahlsicherung und Abklappmechanismus Fahrrad- und Träger-Diebstahlsicherung und Abklappmechanismus Fahrrad- und Träger-Diebstahlsicherung und Abklappmechanismus
E-Bike max. 2 Ja Ja
Testbericht

Amazon

Die Antwort ist zunächst einfach. Während andere Hersteller sich auf bestimmte Zielgruppen spezialisieren, ist Atera bemüht gleich den gesamten Markt anzusprechen. Uebler möchte beispielsweise eher die Gutverdiener ansprechen, während Eufab sich bemüht eine Zielgruppe mit dem kleinen Geldbeutel anzusprechen. Hier findet Atera einen guten Mittelweg, denn bei fast allen Produkten liegt der Preis in der Mitte.

Mit Sicherheit, Leichtigkeit und Komfort zu fairen Preisen umwirbt der Hersteller seine Produkte. Und dies nicht ohne Grund, denn genau diese drei Aspekte spielen beim Kauf eines Fahrradträgers eine gewichtige Rolle.

In unserem großen Fahrradträger Anhängerkupplung Test zählten nicht umsonst der Komfort sowie die Sicherheit zu den Kategorien, welche bei allen Modellen auf Herz und Niere geprüft wurden.

Was genau Atera im Detail auszeichnet und worauf man beim Kauf achten sollte, darauf wir im folgenden Artikel näher eingegangen, um sich ein klares Bild vom Hause Atera verschaffen zu können.

Was zeichnet die Fahrradträger von Atera aus?

In unserem großen Test von vielen Produkten diverser Hersteller auf dem Markt wurde immer wieder deutlich, dass Atera versucht die Kunden über sein ausgezeichnetes Design für sich zu gewinnen. Gerade in puncto Design und Aussehen sind die Produkte von Atera kaum zu schlagen, da sie modern daherkommen und zu nahezu jedem PKW passen.

Atera Fahrradträger Anhängerkupplung Erfahrung AbklappmechanismusProdukte, welche deutlich mehr kosten, beispielsweise vom Hersteller Thule, weisen zwar eine etwas höhere Funktionalität auf, dafür sind sie vom Aussehen her eher praktisch gehalten. Gerade für junge Menschen kann das Design jedoch eine ausschlaggebende Rolle spielen.

Doch auch bei der Sicherheit möchte man keine Wünsche offen lassen. Auch hier überzeugen die Modelle von Atera.

Da sie mit modernen Leuchten an den Rändern einen tollen Look vorweisen können. Als Hersteller von Autozubehör ist Atera außerdem sehr bemüht sich für die Umwelt einzusetzen und setzt bei der eigenen Produktion auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung.

Von der Entwicklung bis zum Endprodukt beim Kunden wird darauf geachtet, dass die Umwelt nicht unnötigen Strapazen ausgesetzt wird.

Ein weiterer Hauptpunkt für Modelle von Atera ist der, dass der Komfort eine hohe Wichtigkeit einnimmt.

Hierbei wird vor allem darauf geachtet, dass das Fahrrad ohne Schwierigkeiten auf dem Träger befestigt werden kann. Stressiges Anheben vom Drahtesel soll zudem weitestgehend vermieden werden. Besonders bei den Fahrradträgern für die Anhängerkupplung gelingt dieses Vorhaben durch ein ausgedachtes System bereits sehr gut.

Vor- und Nachteile der Fahrradträger von Atera

Nachdem bereits einige Vorteile der Produkte genannt wurden soll hier nochmal eine kurze Auflistung genügen, um sich einen Überblick verschaffen zu können.

  • Umweltfreundliche Herstellung von Fahrradträgern
  • tolles Design der Produkte
  • Sicherheit lässt keine Wünsche übrig
  • Transport von allen Fahrradarten (E-Bike, Rennrad, Mountainbike) ohne Probleme möglich
  • hoher Komfort beim Transport der Räder
  • Kompatibilität mit vielen verschiedenen PKW

Auch die Nachteile sollten aber genauer erläutert werden. Nur so ist es im Endeffekt möglich herauszufinden, welches Produkt von welchem Hersteller bestens zu einem Interessenten passt.

Einer der Nachteile von Atera ist sicherlich, dass es zu Schwierigkeiten führen kann, wenn sich er Hersteller zu keiner bestimmten Zielgruppe bekennt. Dies kann dazu führen, dass der Kunde eher ein günstigeres oder ein teureres Produkt wählt, da diese einfach überzeugender präsentiert werden.

Es scheint so, als würde Atera aber hier ein guter Spagat gelingen, um möglichst viele Kunden aus der Mittelschicht abgreifen zu können. Schwieriger wird es hingegen für den Kunden die Unterschiede der Produkte erkennen zu können, da die Preise bei fast allen Produkte relativ eng beieinander liegen.

Testsieger und beste für Familie: Atera Strada Sport M3

Im Fazit hat sich der Atera Strada Sport M3 als Testsieger herausgestellt. Er kann 3 Fahrräder transportieren und ist sogar erweiterbar auf 4. Das ist vor allem für Familien sehr wichtig, denn dort ist oftmals das Problem, dass es nicht genügend Platz gibt. Auch von der Qualität und dem Design bleibt die Marke ihrer Linie treu. Besonders angenehm ist die einfache Montage und der Abklappmechanismus. Durch seine hohe Nutzlast lassen sich alle Fahrradtypen, auch E-Bikes, ohne Probleme transportieren. Der Strada Sport M3 ist somit völlig zu recht der Testsieger in diesem Vergleich.

Leichtgewicht vom Test: Atera Strada Sport M2

Im Vergleich zu anderen Modellen der Anhängerkupplung Fahrradträger ist der Atera Strada Sport M2 ein Leichtgewicht, fast schon Fliegengewicht. Normal sollte man meinen, dass die Stabilität oder Qualität darunter leiden, doch beides ist nicht der Fall. Er bietet eine hohe Sicherheit und ist robust. Zusätzlich ist er crash- und ausweichstabil und hat eine Klappfunktion mit Fußauslöser. Er bietet Platz für 2 Fahrräder, egal welcher Art und lässt sich sogar auf 3 erweitern. Daneben ist der Strada Sport M2 klein und handlich und lässt sich auch im Winter ohne Probleme lagern. Eine Empfehlung für jeden, der es gerne einfach hat.


Beste Wahl für E-Bike Fans: Atera Strada E-Bike M

Wie der Name schon erraten lässt, ist der Atera Strada E-Bike M optimal ausgerüstet für den Transport von E-Bikes. Oftmals ist nämlich das Problem, dass entweder die Nutzlast nicht groß genug ist oder einfach nicht genügend Platz auf dem Fahrradträger ist. Doch dieses Modell ist extra für E-Bikes designed und ist so flexibel, dass er sich an jedes Fahrrad anpassen lässt. Daneben bietet er natürlich noch weitere Features, wie einen Abklappmechanismus, Träger- und Fahrrad-Diebstahlschutz und vieles mehr. Für jeden Fan von Pedelecs und E-Bikes ist der Atera Strada E-Bike M ein absolutes Muss und die beste Wahl. Er lässt sich zusätzlich auch auf 3 Fahrräder erweitern.


Auf was beim Kauf eines Anhängerkupplung Fahrradträgers achten?

Ein wichtiger Faktor ist sicherlich, für welche Radarten der Träger geeignet ist. Im besten Fall ist es möglich, dass man sowohl ein Rennrad, ein Trekkingrad und ein E-Bike transportieren kann. Ist dies nicht der Fall ist man darauf angewiesen, dass man immer dasselbe Rad besitzt.

Bei Atera steht die Sicherheit immer an oberster Stelle, um andere Verkehrsteilnehmer nicht weiter zu gefährden.

Wer auch auf das Aussehen großen Wert legt der ist bei Atera genau an der richtigen Adresse. Dieser Punkt sollte aber nur eine Nebenrolle spielen. Die Erfahrung zeigt aber, dass das Design eine immer größere Rolle in der Entscheidungsfindung einnimmt. Im Vergleich zu anderen Produkten ist Atera hier der Konkurrenz weit voraus. Der beste Beweis hierfür ist die Serie "Strada", welche zu den besten auf dem Markt zählt.

In unserem Test wurde zudem immer wieder deutlich, dass den Kunden die Herkunft der Materialien sowie die Verarbeitung interessieren. Auch hier geht Atera offen mit um und versucht Kunden über Nachhaltigkeit für sich zu gewinnen. Der Vergleich zu anderen Hersteller zeigt, dass ansonsten nur wenige Produzenten so offen mit diesen Aspekten umgehen.

Fazit vom Atera Fahrradträger Test: Für wen sind diese geeignet?

Die Produkte aus dem Hause Atera sind vereinfacht gesagt für Jedermann geeignet. Zwar bekennt sich das Unternehmen weder zu den höherklassigen Produkten noch zu den Billigherstellern, durch die Preis, welche im absoluten Mittelfeld auf dem Markt liegen, kann aber jede potenzielle Zielgruppe angesprochen werden.

Es ist also möglich, dass sowohl Kunden, welche mehr ausgeben wollten sich für ein Produkt von Atera entscheiden und dies bei Kunden mit niedrigerem Budget ebenso der Fall ist. So finden verschiedene Käuferschichten zueinander, obwohl das Budget eigentlich weit auseinander liegt.

Die Erfahrung zeigt zudem, dass im Vergleich jeder Hersteller seine Vorteile gegenüber anderen hat und bei anderen Punkten ebenso Verluste einstecken muss. Jedes Unternehmen, auch Atera, ist letztlich um ein Alleinstellungsmerkmal bemüht, um sich abheben zu können. Im Vergleich mit anderen Produzten ist dies bei Atera das absolute gleich Preis-Leistungs-Verhältnis bei allen Fahrradträgern für die Anhängerkupplung.